Monatsarchiv: Februar 2012

STRIKE!!! ❤

Deutsch sein ist kein Verbrechen!

Rückblick. 2011 beschuldigte mich eine z. T. geistig verwirrte Person der Verleumdung. Ich sollte eine Passage aus einem meiner besten Artikel streichen, ansonsten wolle sie mich strafrechtlich belangen:

Eine Strafanzeige wegen „Verleumdung“ von jemandem, der mich verleumdet?!? „Interessant“, dachte ich. „Dann kann ich ja endlich aufräumen und mit nem Justiz-Stempel meine Unschuld beweisen!“ 😀

– Wie ich Rafael schon damals in meinem >offenen Brief<erklärte, verteidige ich mich und andere unschuldige Menschen gegen das Weltbild antideutscher Schreiberlinge (Rafael inklusive), in dem DIE sich scheinbar für was Besseres halten und glauben, dass nur DIE schreiben können, was SIE wollen.

Ich ließ mich also nicht von o. g. Androhung einschüchtern; behielt meinen Standpunkt bei und bot ihr an, (bevor ich überhaupt dran denke, meine Aussage zurücknehmen zu wollen), sie könne veranlassen, alle Artikel über mich von ihrer Plattform und deren Partnerseiten zu entfernen, in denen ihre Autoren mich als einer rechtsextremen…

Ursprünglichen Post anzeigen 811 weitere Wörter


Du bist Deutschland!?

Ich frage mich, was in unserem Land noch so funktioniert wie es eigentlich ursprünglich vorgesehen war…

Wozu gibt es POlizei, Schulbehörden, Staatsanwaltschaften, Gerichte…
wenn KEINER von denen mehr deren Job ausübt wie es gesetzlich vorgeschrieben ist?

Unsere Kinder werden geschützt??
Man mir gehen diese Zeilen:
„ALLES ZUM WOHLE DER KINDER“
auf den Sender! 😡

Heuchelei… NEIN, eine glatte Lüge ist dass!!!

Die Wahrheit ist:
Die einen haben keine Lust ihren Job zu machen
& die anderen lassen sich manipulieren oder gar kaufen.

Es wird echt immer „besser“…
früher musste ich erleben wie man den Spieß einfach herum dreht,
weil ICH mir bzw meinem Kind Hilfe geholt hatte..

plötzlich wurde alles dargestellt, als hätte meine Ex & Ich das
EIGENTLICHE Problem. Was ihr hervorragend in den Kram passte. 😀

Ich ärgere mich heute noch darüber, dass ich es beim Amt abgelehnt habe, mich mit dem Mann, der mit meiner Tochter bereits seit 2 Jahren unter einem Dach lebte, auf ENGLISCH zu unterhalten bzw. dolmetschen zu lassen, da er quasi kein Wort deutsch sprechen konnte.

Ich hatte ihm nichts zu sagen, nachdem er handgreiflich meiner Tochter gegenüber geworden war… Ich wollte nur Hilfe… eine Lösung.. Unterstützung von den Behörden, weil die Mutter es nicht für nötig hielt etwas gegen die Problemursache zu unternehmen.

Jeder Vater kann wohl nachvollziehen, dass der Typ Glück hatte, dass mich meine bessere Hälfte davon abbringen konnte, diesen Menschen nichts anzutun. Nur weil ich die Kommunikation ablehnte, und etwas angefressen war, wurde ich abgestempelt als das Problem.

Ich kam etwas Aggressiv rüber… 😀

Ende vom Lied… 2 Jahre Rosenkrieg… Eidesstattliche Lügen.. Intrigen … und dieses Vorurteil zog sich wie ein roter Faden
durch das Ganze. Somit haben die Ämter, die zum Wohle des Kindes erschaffen wurden(dachte ich zumindest mal), das Schicksal entschieden, dass ein Kind ohne Vater aufwächst WEIL er sich fürs Wohl des Kindes interessiert hat.

Und nun muss ich erneut beobachten, wie ein Kind, dass mir am Herzen liegt, Opfer unseres schlampigen kinderfeindlichen Staates wird!?

Hier aus der Sicht der Mutter des Kindes:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich wende mich an Sie, weil meine 12 Jährige Tochter gerade eine schreckliche Zeit in der Schule durchläuft.

Meine Tochter wurde Zeugin eines eventuellen Kindesmissbrauches und zeigte dieses bei der Polizei an.Die Kripo erschien daraufhin einen Tag später in der Schule, um meine Tochter nochmal zu befragen.Dazu wurde sie via Lautsprecheransage in das Schülersekretäriat gebeten.

Es dauerte nicht lange, da schellten schon Nachbarn bei uns an,um uns mitzuteilen,dass bei Facebook gegen meine Tochter gehetzt wird.Das Mädchen,welches meine Tochter helfen wollte, saß auf der Polizeiwache und schrieb bei Facebook, dass meine Tochter ihren Vater angezeigt habe und sie Lügen verbreite.Die Kinder rieten ihr dann dazu, meine Tochter einfach zu verprügeln.Als mein Lebensgefährte davon erfuhr, ging er zur Schule um sich ein Bild davon zu verschaffen, wie es meiner Tochter geht und wollte auch mit der Schulleitung sprechen,bezüglich der Sicherheit.Dort stieß er leider auf taube Ohren.Man ließ ihn gar nicht zu Wort kommen bzw verharmloste alles schon mal im Vorfeld.Da er aber nicht locker ließ und darauf bestand das Kind zu sehen, holte man meine Tochter letztenendes.Leider redete die Stufenleiterin alles runter “ es stimme doch alles gar nicht, was solle denn diese Geschichte, die Schule sei sehr sicher“ usw.

Die folgenden zwei Tage ließ ich meine Tochter zu Hause und erhielt einen Anruf der Stufenleiterin,so ginge es nicht, die ganze Geschichte sei doch völlig absurd,nichts davon wäre wahr.Ich fragte natürlich, woher sie sich dieses Recht nimmt, als Außenstehende darüber zu urteilen,ohne den Sachverhalt zu kennen.Sie bestritt alles, es wäre weder die Polizei in der Schule gewesen (denn dieses würde grundsätzlich der Leitung mitgeteilt),noch gäbe es Drohungen gegen meine Tochter.Alles sei inexistent.Sie sagte klar und deutlich “ ihre Tochter lügt“.Als ich ihr sagte, die Lautsprecheransage haben auch andere Kinder mitbekommen,meinte sie bloß, auch diese lügen und sie möchte mich doch schwer bitten.Künftig wolle sie für jeden Fehltag ein ärztliches Attest.Damit war der Fall für die Schule erledigt.

Meine Tochter war vollkommen verängstigt und aufgelöst,aus Angst niemand glaube ihr nun.Also rief ich bei der Kripo selbst an, um mich zu erkundigen,was sich genau zugetragen hat. Die Beamtin bestätigte mir die Aussage meiner Tochter und fügte hinzu,es sei der Schule auch sehr wohl bekannt, denn schließlich habe man das Kind ja geholt.

Ich wendete mich an die Schulpädagogin um das “ Missverständnis“ auszuräumen und um ein Gespräch zu bitten.Die Pädagogin jedoch reagierte genau so, wie zuvor die Direktorin und Stufenleiterin.Es gäbe keinerlei Eintragungen oder Anhaltspunkte dafür, dass die Polizei in der Schule gewesen sei.Wie wolle man denn auch ausgerechnet meine Tochter unter tausend Schülern gefunden haben und die Polizei dürfe ein Kind ohne Anwesenheit der Direktorin oder einer von ihr befugten Person gar nicht verhören etc.Ich teilte ihr mit, dass ich bereits mit der Kripobeamtin gesprochen habe und gab ihr sogar die Durchwahl.Trotzallem hiess es weiterhin,ich könne mich darauf verlassen, dass es niemals einen Lautsprecherdurchruf gab und meine Tochter Geschichten erfindet(meine Tochter hat sogar Kurzmitteilungen auf ihrem Handy, wo Mitschüler aus anderen Klassen fragten, warum sie ausgerufen wurde).

Als meine Tochter nun wieder zur Schule ging gab es keinerlei Gespräche oder gar eine Entschuldigung für die unangemessenen Anschuldigungen ihr gegenüber.Ganz im Gegenteil,die Stufenleiterin lachte auf der Karnevalsveranstaltung und versteinerte,als sie meine Tochter sah ( verachtende Blicke und später Ingnoranz).

Leider ist das nicht der erste Vorfall, dieser Art.Als meine Tochter neu auf der Schule war,erzählte sie mir nach wenigen Tagen, die Schule sei voll blöd,denn jedesmal wenn größere Schüler kommen, fassen sie den Mädchen in den Schritt und machen dabei Kussgeräusche.Ich suchte daraufhin das Gespräch mit der Stufenleiterin.Diese belächelte das ganze und stellte es als Quatsch dar, denn sie habe von solchen Übergriffen niemals zuvor gehört.Außerdem seien die größeren Schüler in einem ganz anderen Gebäude und somit war es für sie vom Tisch.

Ein ebenso großes Problem ist das Toilettenverbot.Die Kinder dürfen nur in den großen Pausen die Toilette aufsuchen.Gestern hat meine Tochter einen Klassenbucheintrag bekommen, weil sie sich dem widersetzte und einfach aus großer Notdurft ging.Zuvor bettelte sie die Lehrerin an, doch bitte gehen zu dürfen,sie habe starke Bauchschmerzen.Zu allem übel hatte die Klasse auch gestern keine Pausen sondern mussten durcharbeiten.

Treten Schwierigkeiten bezüglich des Lernens auf, werden die Kinder vor versammelter Klasse angeschrien und bekommen Pausenverbot.Meine Tochter traut sich schon gar nicht mehr nachzufragen, wenn sie etwas nicht verstanden hat.Sie wurde in den Trainingsraum geschickt ( das ist eine Art Strafraum,wo die Kinder Zettel ausfüllen müssen, warum sie sich unangemessen verhalten haben und ob sie dieses wieder so machen werden), weil sie kein Englischbuch hat.Sie bekommt die Bücher von der Schule und ich habe etliche Male nach dem fehlenden Buch gefragt.Jedesmal wird mir versichert, es wird sich darum gekümmert und dann verläuft es im Sand.Meiner Meinung nach darf auch dem Kind kein Vorwurf gemacht werden, denn es hat ja gar nicht die finanziellen Mittel.Warum werden nicht die Eltern kontaktiert? Im übrigen wurde ich auch nur darüber informiert,dass mein Kind ständig das Schulmaterial nicht dabei hat.

Heute ( 27.Februar 2012) gab es gleich den nächsten Vorfall.Es scheint so, als sind nun alle Lehrer „geimpft“.Meine Tochter wurde den gesamten Tag vor versammelter Klasse nieder gemacht.Diesmal von ihrer Klassenlehrerin.Es fing mal wieder mit dem leidigen Thema “ Toiletten-Gang“ an.Man verwehrte es ihr erneut, obwohl ich schriftlich zu Protokoll gab, dass sie meine Erlaubnis dafür hat, selbst wenn die Lehrer es nicht gestatten (da meine Tochter obendrein auch noch eine Blasenentzündung hat).Die Klassenlehrerin schrie meine Tochter permanent an, sie solle gerade sitzen,soll den Kopf nach vorne richten,die Hände ordentlich halten usw ( die Worte meiner Tochter : am besten nicht atmen,denn das wäre ebenfalls ein Fehler).Dann sollte sie alles wiederholen was gesagt wurde.Immer wenn sie etwas sagen wollte wurde “ falsch“ gebrüllt,obwohl es die Wiederholung war und andere Kinder mit der gleichen Antwort ein “ Richtig“ erhielten.Die Mathelehrerin schrie sie ebenfalls die gesamte Mathestunde an ( ok, von ihr kennt man es kaum anders).Ich möchte an dieser Stelle noch anmerken,dass meine Tochter ein liebes,zurückhaltendes Mädchen ist,ich weiß überhaupt nicht, warum man sie überhaupt so ankreischen muss.Mittlerweile ist sie einfach nur noch neben der Spur.Zum Highlight wurde dann etwas an die Tafel geschrieben, was zu schnell weggewischt wurde.Als meine Tochter erklärte, dass sie noch nicht komplett abschreiben konnte, sagte man ihr „PP“ ( persönliches Pech).

Leider wissen wir nicht, wie wir sinnvoll vorgehen sollen,da alles an bisherigen Versuchen eher zu einer Verschlechterung der Situation geführt hat und ein Schulwechsel auch nicht so leicht zu organisieren ist.

Ich bedanke mich schon mal für ihre Aufmerksamkeit und hoffe, Sie können uns helfen.

Mit freundlichen Grüßen
XXX XXX

Heute (28-Februar 2012) Kommentar der Klassenlehrerin “ das letzte Wort über den Toilettengang sei noch nicht gesprochen.

Soo….

Was soll man dazu noch sagen?

Deutschland zerstört sich systematisch selber…
Behörden handeln gegen das eigene Volk
.. vor allen Dingen werden unsere Kinder nicht geschützt.

Im Gegenteil, sie werden belastet, gefährdet & OHNE groß
zu prüfen werden sie von Eltern oder Elternteilen getrennt.

& Heyy.. unser Nachbar darf weiterhin seine eigenen Kinder
missbrauchen.. Klasse. Oder? 😡

DU BIST DEUTSCHLAND sage ich dazu.

Macht ruhig weiter so…

ABER glaubt nicht, dass WIR uns das gefallen lassen.

Tag X kommt rückt immer näher.
Die Wahrheiten kommen ALLE ans Tageslicht.

VERSPROCHEN!!! 😀

Gruß RUHRPOTTER aka BOZZSOLDIER


Ich mache keine Welle! – Ich bin die Welle!!!

Ihr habt es immer noch nicht gerafft, oder?? 😀

Mir gehen Menschen auf den Sack, die nur labern und von anderen erwarten sie kritisieren…
ohne an sich selber zu arbeiten!! 😡

Angefangen mit diesem wilden rum geposte – & Dinge teilen – meistens ohne sie zu lesen geschweige den zu verstehen oder zu hinterfragen…

Meine Güte… mir geht diese wilde Hetzerei echt nur noch auf die Nerven. Deswegen lege ich auch mein Facebook-Profil wieder SELBER lahm – ich kanns nicht mehr sehen. Hunderte von Menschen, die nur jammern und hetzen – es langweilt mich zu Tode…

Ich habe ja eigentlich auch nicht drum gebeten dieses Profil wieder FREI zu schalten – auf meine Fragen, was ich verbrochen haben soll, habe ich nicht mal eine Antwort bekommen von den FACEBOOK-ADMINS. Warum?? Ich habe die oberflächlich angegebenen Gründe die zur Sperrung führten nicht begangen. Antwort von denen war nur ein Ausweichmanöver & meine WiederFreischaltung, die OHNE mich zu fragen erfolgte.
FRECHHEIT! 😡

Zum Thema: Ich mache keine Welle – Ich BIN die Welle!
Wenn man 100% ig hinter einem steht – nicht nur Gefasel,
sondern auch durch Taten zeigen… beweisen..
an einem Strang ziehen.. oder überhaupt MITZIEHEN,
dann kann man sein Maul auch aufmachen…sich beschweren
wie auch immer. geben & nehmen.

Wie gesagt: Hab ich volle Rückendeckung, dann BIN ich die Welle.
Mich kriegt keiner kaputt.

Ich bin stolz darauf, dass Mia jetzt ENDLICH anfängt zu ernten.
Und dass durch jahrelange Arbeit & Kampf gegen die Mühlen.
& mit recht wenig Rückendeckung wie ich finde…
viel zu wenig jedenfalls…

Meinen Glückwunsch an dieser Stelle nochmal.
Ehre wem Ehre gebührt. 😉

Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du. – Mahatma Gandhi

Ich habe jedenfalls meinen Teil dazu beigetragen,
dass meine Schwester nicht einknickt.

AUS DER FERNE!. – Sie ist eben zu kurz um einzuknicken. 8)
Dank Ihr weiß ich auch noch immer was Loyalität ist.
Dank unseres Projektes NoHoeArmy habe ich auch noch eine
Hand voll Menschen kennen lernen dürfen, die die „alten“ Werte
zu schätzen wissen.

Wir haben aber auch viel Erfahrung mit unloyalen Menschen gemacht.
Menschen, die mit dem Leid unseres Landes Geld verdienen wollen.
Bzw. sich als „Helden“ der Hinterhöfe feiern lassen…
Oder Projekte wegen ihrer Eigensinnigkeit ins schleudern geraten zu lassen… weil sie nicht als Randfiguren da stehen wollen.
Oder besser gesagt, weil die GIER zu groß war.

Plastikpatrioten eben…

Ich nenne mal keine Namen…
Sonst fühlen die betreffenden sich nur wieder wichtig. 😀

Außer meine Schwester werde ich jedenfalls NIEMANDEN mehr mal eben unterstützen, soviel ist klar. 😉

Und quatscht mich nicht voll – macht lieber die Augen auf,
dann seht ihr auch, was wir geleistet haben.

Wir haben den Stein ins Rollen gebracht.
Dee Wahrheit kommt ans Tageslicht!! 😉

Und die tut weh. Versprochen!!!

Fragt Frau Rafael(RosaPony/NGN)…
sie kann euch ein Lied davon singen.
Es tut mir auch nicht leid, dass ich ihr ein Bein stellen musste.
Aber versprochen ist eben versprochen.
(siehe meine ersten Artikel) 😀

Soo … dass wars vorerst mal.
Ich ziehe mich zurück um den Tsunami vorzubereiten.
Die Ruhe vor dem Sturm… 😀

http://www.facebook.com/groups/258613384182025/

Gewalt kennt keine Richtung – politisch korrekt sollte es eben
GEGEN JEDE GEWALT heißen. 😉

Ich wünsch euch was..

Gruß RUHRPOTTER aka BOZZSOLDIER