ANTIDEUTSCHE = TERRORISTEN!!!

Was ist eigentlich los in unserem Land???

Kriegt ihr noch IRGENDETWAS mit??

Warum lasst ihr euch hetzen und spalten…
Wo ist euer gesundes Selbstbewusstsein??

ANTIDEUTSCHE machen sich breit in UNSEREM Land!!

Ich finde es vollkommen legitim, wenn sich DEUTSCHE
gegen ANTIDEUTSCHE im EIGENEN Land wehren.

Dass hat NULLKOMMANIX mit AUSLÄNDERFEINDLICH zu tun.
ALLEINE schon weil es viele DEUTSCHE sind die sich ANTIDEUTSCH verhalten – die Mehrheit davon OHNE es zu merken bzw zu verstehen.

Macht die Augen auf, sie sitzen ganz ÖFFENTLICH vor eurer NASE.

Was würden Türken sagen, wenn in IHREM Land plötzlich
ANTITÜRKEN den Lauten machen würden??

Oder die Italiener – oder die Amis u.s.w.??

Sie würden sie zum Teufel jagen!!! WETTEN??
Und dass ist einfach vollkommen LEGITIM!!!

Menschen die GEGEN die eurer EIGENE NATIONALITÄT kämpfen??
Im EIGENEN Land?? Ich finde dass ziemlich KRANK!!! 😡

ANTIDEUTSCHE SIND EINFACH NUR TERRORISTEN IM EIGENEN LAND!!!

ANTIFA & ANTONIUS STIFTUNG HABEN HIER NICHTS ZU SUCHEN!!!

ALSO RAUS DAMIT!!!

JEDER der diese Gruppen unterstützt ist ein Volksverräter
bzw. bekämpft sich selber!!!

Verschont mich bloß mit eurem zusammen gepuzzelten
WIKIPEDIA-ARGUMENTEN – Kommt mit echten EIGENEN Argumenten.
Die habt ihr nämlich nicht, WEIL ES SIE NICHT GIBT!!!

Fangt an für euch SELBER zu DENKEN!!

& hört einfach auf EUCH SELBER & GEGENSEITIG zu bekämpfen.
Dass ist einfach nur dämlich – & SELBSTZERSTÖRUNG!!

 

Gruß RUHRPOTTER aka BOZZSOLDIER

Über bozzsoldier

BOZZSOLDIER – (N)ATIONALE (H)ILFS (A)KTION Zeige alle Beiträge von bozzsoldier

20 responses to “ANTIDEUTSCHE = TERRORISTEN!!!

  • Germane Zmann

    Ich kann nicht nachvollziehen was in den Köpfen von Antideutschen vorgeht. Wenn es Ausländer sind, sollen die sich doch einfach verpissen. Bei antideutschen Deutschen kapier ich es einfach nicht. Ihre Großeltern und Eltern sind Deutsche. Hassen die sie denn auch? Sind hier groß geworden und die meißten unter Ihnen haben sicherlich auch keine schlechte Kindheit gehabt!? Wie konnten die so einen Haß gegen alles was deutsch ist entwickeln? Jeder Ausländer wird von denen wie was übermenschliches angesehen und wir autochthonen Deutschen sind für diese Leute was verabscheuungswürdiges. Wenn euch die Türkei, Israel oder sonst ein Land so gut gefällt, dann geht da hin und mischt euch in deren Politik ein. Versucht dort Multikulti durchzusetzen aber, VERSCHONT UNS MIT DIESEM SCHROTT!! Wer soll den Antideutschen wirklich abnehmen, daß sie andere Länder achten, wenn die nicht mal loyal zu ihrer eigenen Nation und zu ihrem Volk sein können. Einem Typen der sein eigenes Haus abfackelt, würde ich doch nicht mein Haus anvertrauen, wenn ich in den Urlaub fahre. Die sollen anfangen über ihren armseeligen Haß mal nachzudenken, mal so richtig in sich kehren und sich selbst fragen was das ganze eigentlich soll. Ich bin gerne Deutscher und ich lebe gerne in Deutschland, wem es nicht passt, der soll gehen!

  • Wahr-Sager

    Öh, wie kann es etwas mit Ausländerfeindlichkeit zu tun haben, wenn die Antideutschen meist Deutsche sind? Aber gut, das hast du ja dann noch geschrieben.
    Dass auch viele Migranten von dieser Deutschenfeindlichkeit profitieren, ist logisch. Und wo sind wir denn, dass wir keine Tatsachen mehr benennen dürfen (rhetorisch gefragt)?

    Es ist in der Tat traurig, wie viele Deutsche hierzulande sich mit ihrem Hass gegen die eigenen Landsleute wenden, was in dieser Konzentration weltweit wohl einmalig sein dürfte.
    Aber viele von denen sind aufgehetzt worden und werden politisch missbraucht. Sie glauben wirklich das, was man ihnen sagt, ohne sich selbst UMFASSENDE Eindrücke abseits der indoktrinierenden Medienlandschaft zu verschaffen, in der Medienhuren Ideologie als Tatsachen verkaufen.
    Manche von ihnen schaffen vielleicht im höheren Alter noch den Absprung, andere verweilen in ihrer linken Ideologie und tragen ihren (antideutschen) Hass bis ins Grab.

    Gerade die Politiker und Entscheidungsträger, die so harmlos wirken, sind die tatsächlichen geistigen Brandstifter. Ob sie nun Lafontaine, Gysi, Kahane oder Özdemir heißen – all diese Leute betreiben Verrat am Volk und verkaufen dieses Land für ausländische und finanzielle Interessen.

    Auf Konservativ.de gibt es eine Broschüre mit dem Titel „Antifaschismus – Der geistige Bürgerkrieg“. Darin steht:
    „Der Antifaschismus dient als Gängelband und Nasenring, um Deutschland und die Deutschen den ausländischen Wünschen gegenüber gehorsam, zahlungsbereit und leistungswillig zu halten. Dem
    politischen Establishment der Bundesrepublik dient er als pseudomoralischer Vorwand, demokratische Rechte abzubauen und Freiheiten einzuschränken. Deshalb sollte der Antifaschismus bekämpft werden.
    Der erste Schritt dazu ist seine Enttarnung durch Aufklärung, um die wir uns hier bemühen.“

    In der Tat ist es wichtig, diesen „Antifaschismus“ zu bekämpfen und den „Antifaschisten“ den Stinkefinger zu zeigen.
    Es nützt aber nichts, ewig über diese linken Verbrecher (ja, ich weiß, es gibt auch Linke, die vernünftig sind) zu lamentieren und seinen Groll in Foren, Blogs und soziale Netzwerke rauszutragen, sondern es muss AKTIV was passieren. Aber da sehe ich rein GAR NICHTS! Das fängt schon damit an, dass in die Defensive anstatt in die Offensive gegangen wird: Während Antifanten so frech sind und sich auch als Einzelne in „Nazi“-Gruppen auf FB z. B. trauen und dort kommentieren, weil sie sich des Rückhalts ihrer Mitstreiter gewiss sind, trauen sich Rechte, Patrioten, Freiheitler – wie auch immer – nicht mal in Gruppen, eine Diskussion in ihnen feindlich gesinnten Gruppen anzufangen. Wie bitte soll das in der Realität aussehen, wenn es schon in der virtuellen Welt scheitert (aus welchen Gründen auch immer)?

  • Wahr-Sager

    @Germane Zmann:
    Ich denke, dass es für die Antideutschen ein Übel darstellt, Deutsche zu sein. Wahrscheinlich denken sie in der Art „Ich kann nichts dafür, als Deutscher geboren zu werden“ und verstehen sich selbst eher als Europäer, um den „üblen“ deutschen Mantel abzustreifen. Folge einer jahrzehntelangen Umerziehung, deren Schuld gewiss auch in unserer Regierung zu suchen ist, die so einen massiven Selbsthass fördert.

  • ABDULLAH

    @bozzsoldier

    Haha.. Hat ja schon bisschen was von dem adolfchen dein Beitrag wenn ich mir das mal so lese. 😀 In „Großbuchstaben“ schreiben und viele „Ausrufezeichen“ setzen. Da denkt man ja an die lauten Hass predigen von Herrn hitler! Der hat ja auch immer so laut geschrien. Übrigens, Großbuchstaben machen deine Sätze auch nicht viel lauter.

    Nun zum Thema:

    Du willst wissen warum es so viele deutsche gibt die „antideutsch“ sind? Die Antwort dazu ist ganz einfach!: Die Geschichte Deutschlands!

    Ihr habt es Adolf zu verdanken warum viele deutsche Deutschland hassen die meisten ekeln sich von ihrer egenen Nationalität und sind mit der Vergangenheit ihres Landes unzufrieden, und ich ehrlich gesagt würde mich als (wenn ich einer wäre) „vollblut-deutscher“ auch ekeln. Denn was im zweiten Weltkrieg Passierte ist nunmal nichts was man so leicht vergisst. Deutsche haben sich durch die nicht so schöne Geschichte ihres Landes einen komplex in ihrem Köpfen entwickelt. UND ES SIND NICHT NUR DEUTSCHE. Auch Leute aus Amerika, Frankreich, England etc. Sag denen mal dass du deutscher bist! Ich würde mich schlagen lassen wenn die nicht darauf antworten wurden mit „so You’re a Nazi?“ ich selber habe es auch schon öfter erlebt. Ich bin TÜRKE aber wenn Leute Aus anderen Ländern mich in sozialen Netzwerken oder Be online Games mich fragen woher ich komme antworte ich mit aus Germany, und ich habe schon aufgehört zu zählen wie oft die mich als Nazi bezeichnet haben.

    Es ist nun mal eure Geschichte du musst nunmal damit leben! Bedanke dich bei Adolf hitler dafür! Oder glaubst du das die Vergangenheit Deutschland etwas ist worauf man STOLZ sein kann? Ein RICHTIGER Vaterland liebender deutscher wäre es nicht, und es ist kein Wunder das viele deutsche so offen für Ausländer sind! (Was ganz und garnicht verkehrt ist!) wenn du es nicht magst dass so viele deutsche anti-deutsch sind dann hasse nicht die anti deutschen dafür. Such dir ein Adolf hitler Bild Bei google, Druck es aus hänge das Bild an deine Wand und Schreie ihn an, verfluche ihn usw. Und außerdem sind es nicht nur deutsche sondern Menschen aus vielen anderen Ländern auch. Ihr habt nunmal eine bleibenden (negativen) Eindruck in der Welt hinterlassen. Es ist so wie in der Schule: du machst du kommst eines Tages mit einem Pinken t-Shirt in die Schule, alle lachen dich aus und nennen dich schwul weil du einen t Shirt trägst mit einer Mädchen Farbe und seit dem Tag wirst du der Schwuli gennant.

    So und bevor du jetzt mit Zeugs ankommt wie „ja wenn’s dir hier nicht passt dann geh doch zurück0 booah Ey wie dieser Satz langsam nervt den man von rassistischen deutschen zu Horen bekommt wenn ein Ausländer mal was macht was dem deutschen nicht Passt!! Sach ma wo ist denn da die Logik?! DEUTSHLAND HAT UNS DAMALS GEWOLLT! IHR HABT UNS IN DEN 60 ERN NACH DEUTSCJLAND GEHOLT! als sogennannte Gastarbeiter! Glaubt ihr entweder die heutigen Kinder mit „migrations“ hinter Grund habe es sich ausgesucht hier geboren und aufgewachsen zu werden? Glaubt ihr etwa das war im mutterbauch unser Wunsch? Nein! Damals als die Gastarbeiter Familien hier her gezogen sind sie nunmal hier geblieben! Wenn du Ausländer hassen willst dann Hass Leute die wirklich einen MIGRATIONS Hintergrund haben denn die sind wirklich hierher immigriert, ohne eine Einladung Deutschlands. Das wären dann Leute mit russisschen, afghanischen l, arabischen, polnischen, serbischen, albanischen, italienischen usw Wurzeln. Als Gastarbeiter wurden überwiegen Türken EINGELADEN.

    MfG
    ABDULLAH

    • Wahr-Sager

      Übrigens sind Antideutsche selbstverständlich schuld daran, wenn von Deutschland ein negatives Bild im Ausland erzeugt wird. Wer sonst? Sie tragen dazu bei und profitieren davon.
      Gerade du als Türke solltest aufgrund der eben erwähnten Fakten nicht mit Steinen werfen, wenn du im Glashaus sitzt.
      Selbstkritik schadet euch gewiss nicht. Hier noch ein Fall von unglaublicher Brutalität, für die Türken verantwortlich waren: http://www.reconquista-europa.com/showthread.php?57926-T%C3%BCrken-glaubten-Opfer-sei-tot-…-K%C3%B6rperverletzung

    • bozzsoldier

      ABDULLAH, was für HASSREDEN??

      Ich habe niemanden nach Deutschland geholt.
      & ich habe auch nichts mit dem Holocaust zu tun.
      Ich stehe für Dinge gerade, die ICH gemacht habe,
      nicht für die Dinge die andere (angeblich) gemacht haben sollen.

      Adolf interessiert mich nicht.
      Ob du Türke bist oder in China ein Sack Reis umfällt interessiert mich ebenso wenig. Nichtdeutsche die mich als Deutschen mit meiner Kultur & meinem Glauben in meiner Heimat akzeptieren & respektieren sind wohl nicht das Problem. Eher die,die es nicht tun und am besten noch uns ihren Glauben & Kultur aufdrängen wollen.

      Wie schon gesagt… ANTIDEUTSCHE müssen nicht automatisch Ausländer sein. Du willst mir wohl nicht sagen, dass DU ANTI-TÜRKEN in DEINER Heimat klasse finden würdest!? 😀

      Wer GEGEN DEUTSCHE in DEUTSCHLAND ist,
      der soll die Koffer packen. PUNKT

      Und die Opferzahlen die seit dem Krieg komischerweise immer noch täglich ansteigen, solltest du dir mal andere Quellen als Wikipedia aussuchen. Den Schuldkult kannst du aber trotzdem für dich behalten.
      Zieh dir mal die Dokumentationen von ROBERT FAURISSON rein 😉

      Bevor Du mir jetzt mit NAZI-GEFASEL bzw ich wäre Ausländerfeindlich um die Ecke kommst, ICH beurteile Menschen nach dem CHARAKTER/VERHALTEN.
      Deutsche ANTIDEUTSCHE können sich meinetwegen genauso verpissen
      wie alles andere was meinem Land, Kultur und dem deutschen Volk schadet.
      Ich kenne genauso viele deutsche wie nicht-deutsche Arschlöcher 8)

      Einen habe ich noch für dich:
      http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/07/07/an-die-%E2%80%9Cnazi-schreier%E2%80%9D/#comments

      Gute Nacht – Gruß Bozzsoldier 😉

  • ABDULLAH

    Sorry für die Rechtschreibfehler. Ich schreibe mit meinen iPod und da ist es schwierig

  • Wahr-Sager

    Also, Abdullah,

    ich würde mich ja ekeln, wenn ich ein Asi-Türke (und damit meine ich auch ausschließlich die asozialen und antideutschen Türken wie dich) wie du wäre, der den Massen- und Völkermord an den Armeniern leugnet, seine Schwester absticht, weil sie zu deutsch ist und mit anderen Asi-Türken Deutsche ins Koma schlägt.
    Kürzlich haben (wieder mal) vier Ausländer einen Obdachlosen getötet – aus reiner Langeweile: http://kompakt-nachrichten.de/?p=3107
    Vor sechs Jahren hatte ein Türke den 26-jährigen Freund seiner Schwester mit vierzig Messerstichen hingerichtet. Anschließend zerstückelte er das Gesicht des Opfers: http://kompakt-nachrichten.de/?p=2276
    Solche Grausamkeiten sind mir eher von Türken als von Deutschen bekannt.

    Du redest Schwachsinn. Kein Deutscher muss sich für seine Vergangenheit entschuldigen, oder entschuldigst du dich für deine, hm? Jedes Volk hat Dreck am Stecken, auch die sog. „Befreier“.
    Lies dir mal den Artikel auf http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/10/14/mit-fussen-getreten/ durch, der von dem Russen Jurij Below geschrieben wurde – damit du mal siehst, dass es sehr wohl Ausländer gibt, die zu uns stehen und keine gequirlte Kacke wie du schreiben. Dein Gejammere über angebliche Ausländerfeindlichkeit kannst du den Linken erzählen, die ja sowieso ständig lügen (müssen), damit ihnen geglaubt wird.
    Wir sind nicht rassistisch, wir können nur Ausländer wie dich nicht ab, weswegen du mit deinen Antifa-Freunden auch ruhig die Fliege machen kannst.

    Und zu deiner Heularie, dass „wir“ euch gewollt hätten:
    Es ist ja nicht so, dass ihr nicht dafür bezahlt worden wärt, hier zu arbeiten. Keiner von euch wurde gezwungen, nach Deutschland zu gehen, um dort zu arbeiten.
    Aber immerhin erzählst du nicht das Märchen, dass ihr Deutschland aufgebaut hättet:
    Die damalige Bundesregierung, die zuerst ein Anwerbeabkommen mit Italien und Griechenland beschlossen hatte, wollte sich ursprünglich auf europäische Länder beschränken und sah gar keine Notwendigkeit zur Ausdehnung auf die Türkei. Aber auf Betreiben des türkischen Staates – denn dieser (Türkei) hatte ein erhebliches Interesse daran, einen Teil der rasch anwachsenden Bevölkerung befristet als Gastarbeiter ins Ausland zu schicken – wurden schließlich auch Türken zugelassen. Neben der Entlastung des eigenen unterentwickelten Arbeitsmarktes versprach die Türkei sich dringend benötigte Deviseneinnahmen sowie einen Modernisierungsschub durch zurückkehrende Gastarbeiter, die sich entsprechende Qualifikationen angeeignet haben würden. Die ersten Türken sind erst 1961 (!) in größerer Zahl nach Deutschland gekommen, das war 16 (!) Jahre nach Kriegsende! Außerdem ist ja wohl nicht so, dass es sich um Zwangsarbeit gehandelt hat, sondern es wurde bezahlt! Den türkischen Märchenerzählern kann man also getrost antworten:
    WAS hat hier wer aufgebaut? Die Türken jedenfalls gar nichts, die sind hierher gekommen, um gegen Bezahlung zu arbeiten. So einfach ist das!

    Gott sei Dank sind nicht alle Türken so wie du (wenn auch viele). Ich habe mal einen kennengelernt, mit dem ich mich absolut gut verstand. Der erzählte mir, dass es in der Türkei einen Ort (Name ist mir entfallen) gibt, aus dem die ganzen Asi-Türken stammen – und welche er auch ablehnt.
    Ich weiß jetzt nur nicht, woher er dich kennt…

  • Abdullah

    Jaa nun gut „wahrsager“, bei Dem link den du da gezeigt hast handelt es sich nunmal eben um eine Person. Natürlich verdienen die Täter eine Strafe aber die Welt trauert eben nunmal nicht um diese eine Person und Türken kriegen wegen dem Vorfall nicht den Ruf als mordende Monster. Was Deutschland damals getan hat ist etwas worüber die ganze Welt Bescheid weiß und etwas das eine dicke Narbe hinterlassen hat!

    Nahahein mein Freund, in einem Glashaus sitzen Türken schonmal GAR-NICHT

    • Wahr-Sager

      Abdullah, das war nur EIN Beispiel, natürlich gibt es sehr viel mehr solcher Gewalttäter – siehe auch http://www.deutscheopfer.de/.
      Dass die Welt eben nicht mal um diese eine Person trauert, liegt daran, dass Deutsche hierzulande nichts wert sind, während selbst die asozialsten Migranten mehrere Chancen bekommen.
      Was damals in Deutschland passiert ist, ist nicht schlimmer als andere Verbrechen auch – der Kommunismus war weit schlimmer. Dass dieses Thema nicht im Fokus liegt, ist einzig politischer Macht geschuldet.
      Und man darf auch nicht vergessen, dass ihr Türken einen Völker- und Massenmord an den Armeniern begangen habt – mit über 1 Mio. Toten. Dies sollte man in den Fokus rücken, mein Lieber, damit du deine Überheblichkeit ganz schnell vergisst.
      Wer im Glashaus sitzt…

    • Wahr-Sager

      Im Glashaus sitzen übrigens GERADE Türken… das hätte ich vielleicht noch erwähnen sollen. 😉

  • Abdullah

    Zu deiner Info:

    Auf dem Link: 1 Opfer

    In deutschlan zwischen 1938-1945: 900000 Opfer

    Lass dir das mal auf der Zunge vergehen

  • Wahr-Sager

    @bozzsoldier:

    Wo ist mein längerer Beitrag, den ich letzte Nacht abschickte? Schau doch mal bitte im Spam-Filter nach. Wahrscheinlich ist er da wegen den Links.

  • Abdullah

    Also du kannst Mir noch so viele links schicken wie du willst es die Opfer in darin werden niemals die 900000 grenze erreichen. Natürlich verdienen alle Gewalttäter egal ob turkish oder deutsch eine Strafe! Solche Leute muss man wegsperren und vergessen!

    Ich kann dir genauso Links schicken von Ausländern die Opfer von DEUTSCHEN Nazis sind aber du kannst ja selber googlen. Es gibt genauso Schläger unter deutschen wie unter den Ausländern ja?!

    Und zu der Sache mit sen Armeniern:

    Ich weiß nicht was wir damals anders gemacht haben aber wir haben nunmal nicht den Ruf als Nazis oder Mörder?! Aber wahrscheinlich liegt es daran dass wir nicht all unsere Nachbarländer gauf einmal angriffen und/ oder so viele Menschen (900.000) töteten und das auf diese UNMENSCHLICHE ARZ UND WEISE wie ihr damals (lebendig verbrennen, vergasen) usw. Gott! Das ist ja sowas von PERVERS!

    Wir hatten Krieg mit Armenien und haben auch NUR MIT DENEN Krieg geführt! Und nicht noch andere Länder mit hineingezogen. Ub wir waren denen nunmal stark überlegen!

    Und damit hier nichts falsch verstanden wird: ICH HABE ÜBERHAUPT NICHTS GEGEN DEUTSCHE UND GEGEN DEUTSCHLAND!!

    Ich liebe Deutschland und meine Stadt Hamburg!

    Es sind nur solche Möchtegern NSDAP deutsche die ich hasse! Und da bin ich nicht der einzige! Solche deutsche werden auch von anderen Ausländern gehasst UND auch von VIELEN DEUTSCHEN!! von dir doch auch „Wahrsager“ oder???! Da bin ich mir sicher!

    Und ich hasse auch genauso Möchtegern Gangster Ausländer!

    Diese beiden Gruppen gehören weggesperrt und vergessen.

  • Wahr-Sager

    @Abdullah:

    Ach was, 1,5 Mio. sind etwas mehr als 900.000. Kannst du denn nicht zählen? Überhaupt: Möchtest du aufrechnen?

    Ja, schick mal Links, wo Ausländer Opfer von „Nazis“ wurden. Wir sollten mal darüber reden, hm?
    Warum relativierst du eigentlich immer? Kannst du es nicht ertragen, dass ihr in Sachen Gewalt an der Spitze steht?

    Wie kommst du darauf, dass ihr nicht den Ruf als Mörder habt? Ihr wart nun mal Mörder. Es ist eine ganz andere Sache, dass der Fokus hierzulande nicht auf dem Mord der Türken an den Armeniern liegt, weil es um politische Interessen geht, bei denen das Ausland Priorität hat.
    Dass Menschen vergast worden sein sollen, ist nicht belegt und ein Politikum, das dazu dient, die Deutschen in Schach zu halten, damit Leute wie du über sie bestimmen können. Man sieht ja (u. a. an dir), wie effektiv man auf diese Weise Deutsche unterdrücken kann. Dass übrigens Menschen von „uns“ verbrannt worden sein sollen, ist mir ganz neu. Hast du dafür irgendwelche Belege in Form von Links?
    Soviel ich weiß, habt ihr die Armenier damals lebendig gehäutet und zerstückelt. Aber das ist ja nicht so schlimm, hm?
    Und für die über 1 MILLION Opfer ist das ja nicht so schlimm, dass ihr „nur“ mit denen „Krieg“ geführt habt. Klaaaaaaaaaaro.
    Deutschland hat auch nur Krieg geführt, da kannst du dich noch so viel drehen und wenden und dir anmaßen, im Recht sein zu wollen, nur weil du auf der „richtigen“ Seite stehst.
    Bubi, der Wind kann sich schnell drehen, und dann seid ihr Verbrecher mal in der Außenseiterrolle, in die ihr auch gehört!

    Wenn du Deutsche und Deutschland lieben würdest, dann würdest du dich nicht so hasserfüllt über unsere Geschichte äußern.
    Also lügst du und gibst dies nur vor – genau wie deine anderen Antifa-Freunde, die voller Selbsthass und destruktiver Energien sind.

    Lass es bitte, mich für deine Zwecke zu vereinnahmen. Ich stehe für das, was ich sage, und wenn mich jemand als „Nazischwein“ oder anders böswillig beleidigt, geht mir das sonstwo vorbei.
    Ich beurteile Menschen nach ihrem Charakter, und wer mir niedere Absichten unterstellt und sich selbst als „Demokrat“ bezeichnet, der handelt ideologisch und ist an einer konstruktiven Diskussion nicht interessiert. Er profitiert dann lediglich in vielfältiger Weise von einer verzerrten Darstellung der Geschichte, die einzig die Deutschen belastet. Und das ist antideutsch.

  • Flynn Ryder

    Klasse Seite ! Bozzsoldier spricht mir einfach von der Seele. Es geht in diesem Land garnicht darum das wir Deutsche alle, ach sooo rechts sind. (Das sind wir nämlich garnicht) sondern das man uns im eigenen Land den Mund verbietet mit dieser lächerlichen Nazikeule. Wir sind keine da wir zu dieser Zeit nicht gelebt haben und viele von uns Deutschen ware auch jahrzente danach noch nicht geboren ! Ferner ist es eine Anmaßung von jedem Gutmenschen zu denken das er in dieser Zeit als tapferer Wiederstandskämpfer Hitlerattentate gemacht hätte, FALSCH genau diese Gutmenschen und systemtreuen JA SAGER machen heute wieder mit und merken garnicht das sie mit ihrer Gutmenschenmafia das nächste intolerannte System instalieren helfen, daß gegen Freidenker. Das sind die wahren Gründe um eine ganze Industrie mit Millionen zu finanzieren um uns die freie Meinungseusserung und das Denken zu verbieten.

    Wer seine Redefreiheit nicht täglich nutzt und um diese kämpft darf sich nicht wundern wenn er von einer geisteskranken Minderheit von gehirngewaschenen Alt 68er Bewunderern niedergemacht wird, ich verbiete es mir von diesen Mao und Stalin Anhängern die stolze Geschichte eines der schaffensten Völker der letzten 2000 Jahren auf lächerliche 12 1/2 Jahre ihrer Geschichte zu reduzieren, wo ein österreichischer Postkartenmaler mal an der Macht war. Dafür bezahle ich heute nicht mehr… PUNKT

  • Nordic Warking

    @Abdullah
    Ich bin Deutscher und viel in der Welt herumgekommen. Ich habe Freunde und Bekannte in vielen Ländern, u.a. China, Japan, Iran, Malaysia, Ägypten, Vietnam, Rußland und sogar in der Türkei. Mir wurde es immer hoch angerechnet, daß ich mich offen als Deutscher bekannt habe. Ein buddhistischer Priester in Vietnam meinte: „Deutschland? Das beste Land der Welt!“ Ein Iraner: „Ihr könnt stolz sein auf Eure Geschichte. Leider haben die Zionisten Lügen verbreitet, daß Ihr Deutschen das nicht mehr wißt.“ Ein alter Soldat in Vietnam: „Bist Du Amerikaner oder Franzose? Nein? Deutscher? Gut, komm rein.“ Ein ägyptischer Bekannter: „Wir verehren Deutschland sehr. Auch A.H.“ Ein Chinese: „Bismarck ist für uns ein großes Vorbild.“ Ein türkischer Kollege: „Du bist rechts, oder? Gut, wenn Du ehrlich dazu stehst, und nicht, wie andere Deutsche, immer herumlaberst.“ Könnte davon noch mehr bringen, bin aber jetzt zu faul dazu. Gut, wenn Du Türke bist. Dann solltest Du auch wissen, daß Deutschland und die Türkei im 1. Weltkrieg Verbündete waren und sich Mustafa Kemal Atatürk und Hitler sich zumindest persönlich sehr gut leiden konnten. Das Problem zwischen Deutschen und Türken besteht nur darin, daß die Kapitalisten (nicht das deutsche Volk) und US-gesteuerte Politiker zuviele von Euch als billige Arbeitskräfte hergeholt haben, mit ethnischen Spannungen als logischer Folge. Opfer sind wir beide: Ihr seid Eurer Heimat und Kultur entfremdet und wir werden Fremde im eigenen Land. Wer ist der lachende Dritte? Die zionistische Geldmacht, die sich freut, denn wo Multikulti ist, herrscht keine Einigkeit im Volk, weil es kein Volk gibt und somit keinen Widerstand. Dabei ist die Geldmacht der Feind aller Völker, darunter eben auch der Türken und der Deutschen. Hör auf, blind gegen eingebildete Feinde zu pöbeln und sieh, wer Du bist und wo Du hingehörst… und wo der wahre Feind sitzt. Vielleicht können wir uns dann sogar sinnvoll einig werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: